Eine Kerze anzünden
Zünde eine Kerze an für Deinen geliebten Menschen
und teile ihm Deine Sorgen und Wünsche mit, damit
er sie stellvertretend für Dich Gott vorträgt.


hallo sina,
mein name ist martin b,
und ich habe auch jemanden sehr wichtigen verlohren,meine freundin,sie ging mit 23,viel zu früh wie dein freund.wenn du mal reden möchtest,jemanden brauchst der versteht wie es dir geht,dann schreib mir bitte,ich würde so einen gesprächspartner auch gut gebrauchen können,du ja vieleicht auch?
du erreichst mich bei jappy,Matox79 oder schreib in den kertzen raum von katja salzer,so heist meine freundin.

ich wünsche dir viel kraft und das du alles besser verarbeiten kannst als ich, bis dann vieleicht

 

05-04-2009

IP: geloggt
am: 2009-04-05 17:33:28

für
Jimmy
* 26.05.1988
28.03.2009
 

Mein Schatz,
Ich hoffe, es geht dir gut, dort wo du jetzt bist.
Und ich hoffe, du bist nun endlich von den Schmerzen erlöst, die dich in der letzten Zeit quälten.
Unsere gemeinsame Zeit war viel zu kurz und ich habe immer noch nicht ganz begriffen, dass du nicht mehr da bist.
Alles hier erinnert an dich und es scheint, als ob du jeden Moment wieder lächelnd den Raum betrittst.
Niewieder werde ich dich lächeln sehen – nicht auf dieser Welt.
An dem Tag an dem du gingst ist auch ein Teil von mir gestorben. Nichts wird jemals wieder so sein wie vorher.
Niewieder werde ich einen Menschen lieben können wie ich dich liebe. Ich hätte alles für dich getan und ich bereue nichts, auch wenn es am Ende vielleicht nicht für uns gereicht hat.
Niemals werde ich dich vergessen – denn dir gehört mein Herz !

Für immer in Liebe,

 

05-04-2009

IP: geloggt
am: 2009-04-05 15:12:18

für
Jimmy
* 26.05.1988
28.03.2009
 

 

Meine Sorgen und Wünsche die ich Jimmy mitteilen möchte.

Diese Kerze hat angezündet. Ihre IP-Adresse 3.84.139.101 wird geloggt!

Bücher die in der Trauer helfen - Hilfe von www.trauer.org

David Hill : Bis dann, Simon
Beltz Verlag , ISBN: 3-407-7308-6

Simon ist krank, er hat Muskelschwund und sitzt im Rollstuhl. Mit Muskelschwund wird man nicht besonders alt und das weiss Simon. Simon weiss, dass er irgendwann sterben muss und nicht erwachsen wird. Dieses Buch erzählt die Geschichte von Nathan, Simons Freund, und von der Freundschaft der beiden, die nicht immer einfach ist. Diese Geschichte zeigt, wie wunderbar ein kurzes Leben sein kann. Der Rollstuhl, das Krankenhaus und all die besonderen Dinge, die Simon umgeben, weil er eben nicht so ist, wie die anderen werden einfühlsam aber auch mit viel Humor dargestellt. Das Buch zeichnet sich dadurch aus, dass Simons Geschichte von zwei Seiten beleuchtet wird von seiner und seiner Familie und von Nathans und der Clique von Simon.

 

weitere Buchtipps

(c) 2007 www.trauer.org - Alle Rechte vorbehalten.

 


ermöglicht durch: www.trauer.org - Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleitung im Internet.
Trauer.org behält sich die Streichung einzelner Texte und die Löschung des Angebots vor.
Disclaimer von www.trauer.org