Eine Kerze anzünden
Zünde eine Kerze an für Deinen geliebten Menschen
und teile ihm Deine Sorgen und Wünsche mit, damit
er sie stellvertretend für Dich Gott vorträgt.


An jedem Tag brennt ein Licht für dich -
es vergeht kein Tag an dem wir nicht an
dich denken, mit dir sprechen und dich
nicht unendlich vermissen.

alles liebe wünscht
jasmin ihre oma

 

09-05-2010

IP: geloggt
am: 2010-05-09 13:12:37

für
Miriam Gehne, Gerhard Diehl, Volker Hoffmann, Michael Rzitki
*
 

Ich liebe dich Papa, alles gute zum
Geburtstag.

In ewiger Liebe dein Sohn Denis

Ps. Susanne kanntest du meinen Vater
Michael?
falls ja bitte melde dich unter
info@rhein-main-dachbeschichtung.de

 

12-03-2010

IP: geloggt
am: 2010-03-12 23:33:56

für
Miriam Gehne, Gerhard Diehl, Volker Hoffmann, Michael Rzitki
*
 

ein Geschenk von der erde an meine himmelkinder

 

09-03-2010

IP: geloggt
am: 2010-03-09 01:10:27

für
Miriam Gehne, Gerhard Diehl, Volker Hoffmann, Michael Rzitki
*
 

Ich zünde für euch alle eine Kerze an

lg susanne

 

09-03-2010

IP: geloggt
am: 2010-03-09 01:08:29

für
Miriam Gehne, Gerhard Diehl, Volker Hoffmann, Michael Rzitki
*
 

 

Meine Sorgen und Wünsche die ich Miriam Gehne, Gerhard Diehl, Volker Hoffmann, Michael Rzitki mitteilen möchte.

Diese Kerze hat angezündet. Ihre IP-Adresse 54.226.73.255 wird geloggt!

Bücher die in der Trauer helfen - Hilfe von www.trauer.org

Der Schweizer Psychotherapeut zeichnet ein Bild von seinem Leben und seinen Gedanken nach dem Krebstod seiner geliebten Frau. Dabei reflektiert er über Begriffe wie "Trauer, Liebe und Identität". In Auszügen aus seinem Tagebuch berichtet er von seinen Versuchen mit der Trauer umzugehen. Verzweifelt versucht er zu verstehen, warum Gott ihm das Liebste nahm und sucht in immer wieder neuen Theorien von der Auferstehung und parapsychologischen Phänomenen Halt. Karl G. Rey veröffentlicht in diesem Buch auch Briefe die seine Frau ihm schrieb und Ausschnitte aus ihrer Biografie. Dadurch wird dem Leser auch ein Einblick in ihren Leidensweg und ihre Art des Abschiednehmens gewährt. An der Trauergeschichte Karl G. Reys wird deutlich warum Trauern wichtig ist und wie der Glaube an Gott dabei helfen kann.

 

weitere Buchtipps

(c) 2007 www.trauer.org - Alle Rechte vorbehalten.

 


ermöglicht durch: www.trauer.org - Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleitung im Internet.
Trauer.org behält sich die Streichung einzelner Texte und die Löschung des Angebots vor.
Disclaimer von www.trauer.org