Eine Kerze anzünden
Zünde eine Kerze an für Deinen geliebten Menschen
und teile ihm Deine Sorgen und Wünsche mit, damit
er sie stellvertretend für Dich Gott vorträgt.


hallo mutti war grade noch schnell bei dir wir fahren jetzt gleich ein paar tage in den urlaub bin leider auf deinem 70 geb nicht bei dir aber du bist ja in meinem herzen und in meinen gedanken ja so oder so bis in ein paar tagen hab dich ganz doll lieb meine lieblingsmama und noch einen schönen gruß an alle da oben die ich kenn vermisse dich so sehr deine tochter andrea

 

25-04-2011

IP: geloggt
am: 2011-04-25 08:42:41

für
anneliese otte
* 27.04.1941
09.12.2010
 

Nur für Dich !Meine LIEBLINGSMUTTI

Ich liebe Dich und vermisse Dich unendlich !

Warum hat man Dich von dieser Welt geholt?

Ich hoffe, es geht Dir gut, da wo Du

jetzt bist


Die Tränen alle, die ich weine,
du siehst sie nicht, nicht meinen Schmerz.
Was ich an dir verloren habe, das allein weiß nur mein Herz.

meine seele trauer trägt,
und das herz soschmerzhaft schlägt,
fest die kehle zugschnürt,
keine freude mich berührt,
schlaf ist mir die liebste zeit,
dann entflieht für kurz das leid!!

MUTTI

ich vermissen dich so sehr!!!!!!!!!!!
doch die Erinnerungen kann uns keiner nehmen!
Diese Kerze soll dir Licht und Wärme geben. ICH HAB DICH SOOOOOOOOOOO LIEB MUTTI UND VERMISSE DICH
Ps. Dein Stein ist nun da und ich finde wir haben einen schönen ausgesucht Papa und ich :GRÜßE JÖRG UND GINA,TRIXIE UND JANOSCH DA OBEN SCHÖN UND HAB EIN AUGE AUF PAPA UND MICH.ICH WIEß NICHT WAS WIR NOCH ALLES VERKRAFTEN KÖNNEN :LIEBE DICH MUTTI DEINE ANDREA

 

19-02-2011

IP: geloggt
am: 2011-02-19 17:47:05

für
anneliese otte
* 27.04.1941
09.12.2010
 

 

Meine Sorgen und Wünsche die ich anneliese otte mitteilen möchte.

Diese Kerze hat angezündet. Ihre IP-Adresse 52.200.130.163 wird geloggt!

Bücher die in der Trauer helfen - Hilfe von www.trauer.org

Robert Piumini : Matti und der Großvater
Deutscher Taschenbuchverlag , ISBN: 3-423-62065-X

Mattis Opa liegt im Sterben. Als die gesamte Familie um dessen Bett steht und Abschied von ihm nimmt, spricht der Großvater plötzlich zu Matti und fragt ihn, ob sie einen Spaziergang machen wollen. Niemand der anderen hat diese Worte gehört und niemand bemerkt auch wie die beiden aus dem Zimmer gehen um sich auf den Weg zu machen. Sie zähmen ein wildes Pferd, sie suchen einen Schatz und sie werden von Piraten gefangen genommen. Eine richtig abenteuerliche Reise macht Matti mit seinem Großvater, der auf dieser Reise komischerweise immer kleiner wird. Sie finden die alte Haut einer Heuschrecke, eine Exuvie, und der Großvater erklärt Matti, dass wenn die Heuschrecke größer wird, der Panzer nicht mitwächst sondern ein neuer entsteht und das größer gewordene Insekt schlüpft einfach aus der Exuvie, der Hülle heraus. Als der Großvater so klein ist, dass er auch nicht mehr alleine laufen kann, setzt ihn Matti auf seinen Kopf und läuft mit ihm in Richtung nach Hause. Immer wieder fragt Matti: "Bist du noch da Großvater?" und immer wieder antwortet er auch. Ganz zum Schluss kann Matti ihn zwar nicht mehr sehen, aber er hört seine Stimme immer noch. Großvater erklärt ihm, dass er jetzt in ihm wohnt. Als Matti schließlich wieder in das Zimmer kommt, hat sich nichts verändert: Immer noch stehen alle weinend und traurig um das Bett herum in dem Großvater ganz blass und sterbend liegt. Matti weiß es aber viel besser - was da liegt ist nur die Exuvie von Opa, denn Opa wohnt schließlich jetzt in ihm, für immer. Was passiert wenn jemand stirbt? Oftmals fragt man sich das beim Tod eines geliebten Menschen. Mit diesem sehr phantasievollen Buch gelingt es Robert Piumini eine sehr einfühlsame und wahre Geschichte vom Sterben zu erzählen, in der es darum geht, Kindern eine Antwort auf die Frage "Was kommt dann?" zu geben. Er vermittelt eine unheimlich wichtige Botschaft, nämlich dass man den, den man liebt, immer in sich trägt, in seinem Herzen nämlich. Eine unterhaltsame und teilweise amüsante Annäherung an ein sehr schweres Thema.

 

weitere Buchtipps

(c) 2007 www.trauer.org - Alle Rechte vorbehalten.

 


ermöglicht durch: www.trauer.org - Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleitung im Internet.
Trauer.org behält sich die Streichung einzelner Texte und die Löschung des Angebots vor.
Disclaimer von www.trauer.org