Eine Kerze anzünden
Zünde eine Kerze an für Deinen geliebten Menschen
und teile ihm Deine Sorgen und Wünsche mit, damit
er sie stellvertretend für Dich Gott vorträgt.


Bin wieder mal am Ende und und total erschöpft

 

15-05-2018

IP: geloggt
am: 2018-05-15 15:26:02

für
meine großeltern und vorfahren
*
 

Man kann doch nicht immer nur geben.
Man müsste doch auch mal was empfangen,um
wieder geben zu können.
Ist aber schon interessant. Ich gebe und gebe und
gebe,bekomme anscheinend und meines
Erachtens nichts und gebe und gebe dich immer
weiter.
Also bekomme ich vielleicht doch von irgendwer
immer wieder neue Kraft,auch wenn ich es nicht
denke und immer weine und klage.

 

05-02-2017

IP: geloggt
am: 2017-02-05 12:01:10

für
meine großeltern und vorfahren
*
 

Ich denke immer,ich muss noch bleiben,weil sie
mich brauchen.
Aber vielleicht denke ich das ja nur.
Vielleicht brauchen Sie mich ja gar nicht.
Sie tun mir so weh.
Gott,
es hat mich noch nie jemand in meinem Leid
getröstet oder mir ein gutes Wort gesagt oder mir
mal etwas Gutes getan.
Gott,
wenn ich mal ehrlich denke,was ich persönlich
grad möchte,ist es ,mich mal in deinen Armen zu
bergen.
Ich habe solche Sehnsucht nach wirklichem Trost.
Ich sehne mich so sehr nach jemandem,der auch
mir mal hilft,mir mal Hoffnung gibt.
Ich sehne mich nach jemandem,dem ich mal
vertrauen kann,dass er mir hilft.
Der E ist mit mir überfordert.
Er will mir helfen,weiß aber nicht wie.
Er ist ja selbst so hoffnungslos verzweifelt und
bräuchte selber Hilfe.
Gott,
der E und ich brauchen Hilfe und Trost.
Gott,
bitte hilf uns.
Bitte

 

04-02-2017

IP: geloggt
am: 2017-02-04 16:20:28

für
meine großeltern und vorfahren
*
 

Ihr Menschen,
lasst mich doch.
Ihr braucht mich nicht.
Ihr braucht mich doch nur für euch.
Helfen tut mir doch keiner.
Ich mach doch in euren Augen alles verkehrt.
Immer tadelt ihr mich.
Oft merke ich eure Abneigung und
Geringschätzung.
Ich darf mir nichts anmerken lassen und nichts
sagen,sonst gibt es Streit.
Ich will keinen Streit.
Ich will Ruhe und Frieden.

 

04-02-2017

IP: geloggt
am: 2017-02-04 16:08:26

für
meine großeltern und vorfahren
*
 

lieber, lieber, liebster papa,

papa , du fehlst mir so sehr.
ich hab dich so gern
wie gern möchte ich dich in den arm nehmen.
ich weiß, dass ich dich mal gedrückt habe. das hat so gut getan.
ich vermisse dich so sehr , papa

 

30-03-2015

IP: geloggt
am: 2015-03-30 00:32:28

für
meine großeltern und vorfahren
*
 

liebe r-oma, lieber a-herrle,
liebe oma, lieber e-herrle,lieber i-herrle,
lieber lieber papa,
lieber werner,
ich hab mal drüber gelesen , was ich in den letzten jahren so geschrieben habe.
deprimierend alles............
aber eins hat sich verändert und dafür möchte ich euch mal danken.
der a-k und dem f geht es deutlich besser. f hat eine gute arbeit in m und die a-k auch eine gute stelle.
wenigstens geht es den beiden besser.
sie haben geheiratet und planen jetzt die kirchliche hochzeit.
bei der mama haben sie die für pflegenden schwierigste demenzerkrankung diagnostiziert. diese vielen diskussionen mit ihr und das bei ihrer schwerhörigkeit . die ärzte und die beratungsstellen haben uns gesagt , dass wir es nicht schaffen werden , sie zuhause zu behalten, aber ich kann sie doch nicht in ein heim stecken, solange sie ... . jetzt wissen wir wenigstens bescheid , warum alles so schwierig war.aber wir sind darüber natürlich unendlich traurig und es belastet mich so sehr und erschwert meine situation noch viel mehr.
papa, du hast auch nicht gewusst , dass die mama diese krankheit hat. aber ich bin nach wie vor überzeugt , dass du mit der mama überfordert warst und keine kraft mehr hattest und deswegen aufgegeben und gestorben bist.bin so unendlich wütend auf sie , weil sie dir und uns das antut.sie ist so unendlich anstrengend und fordernd.wenn ich darüber nachdenke , bekomme ich ihr gegenüber so eine große abneigung. ich darf nicht darüber nachdenken. ich erfülle meine pflicht so gut ich kann und kümmere mich um sie.aber ich habe kein leben mehr. ich habe keine freude mehr.alles dreht sich um sie.
danke

 

29-03-2015

IP: geloggt
am: 2015-03-29 21:01:41

für
meine großeltern und vorfahren
*
 

Papa,
es tut mir leid. Ich komme mit der Mama einfach nicht zurecht.
Besser gesagt , wir alle kommen mit der Mama nicht zurecht.
Trotz allem , was sie uns antut, tut sie uns so leid. Wir haben die allerbesten Vorsätze und wollen ihr helfen. Und immer wieder entartet alles dermaßen.Was sind wir nur für Menschen ?
Du fehlst , Papa.
Und ich bin verzweifelt über mein Versagen.
Ich schäme mich so sehr, Papa.
Wir alle brauchen Hilfe.

Papa...............
In Liebe
Isa

 

09-07-2014

IP: geloggt
am: 2014-07-09 00:47:10

für
meine großeltern und vorfahren
*
 

Papa,
ich vermisse dich so sehr.
Es tut so erbärmlich weh.
Papaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa.......
Ein Blumenstrauß für dich,
Wir tun uns so schwer mit der Mama.
Es tut mir so leid , dass ich nicht besser sein kann und so sehr versage.
Ich weiß nicht weiter, Papa.
Kannst du uns helfen ?
Lieber lieber Papa, es tut mir alles so unendlich leid. Ich hab dich so lieb.
Hast du mich denn auch ein ganz kleines bißchen gern ?
Ich vermisse dich so sehr.
Geht es dir denn wenigstens gut ?
Wenn wir doch bloß wüssten , dass es gut weiter geht, Papa.
Papa, warum nur ?
Ich weiß , das Sterben gehört dazu.
Aber es tut so weh, Papa.
Ach , Papa, Papa, Papa.
Du fehlst uns so sehr.

In ewiger Liebe
Gisela

 

19-01-2014

IP: geloggt
am: 2014-01-19 23:11:29

für
meine großeltern und vorfahren
*
 

Ihr Lieben,

tut mir leid, ich weiß nicht mehr weiter.
Bin so hoffnungslos und verzweifelt.
Papa ist bei euch , der Tobias ist bei euch, Schwiegermutter ist gestorben,mein Körper hat qualvolle Schmerzen - Tag und Nacht. Den ganzen Tag und ganze Nächte weine ich immer nur. Alles in mir zittert und windet sich. E un dich bräiuchten mal ein bißchen Ruhe. Aber anstatt es ruhiger wird, kommen immer mehr Anforderungen auf uns zu . Mama muss versorgt werden.
Will ich ja auch machen , aber ich schaffe es bald nicht mehr. Ich bräuchte auch so dringend Hilfe.
Doch wer hilft uns denn schon ?
Fühle mich von Gott und der Welt absolut im Stich gelassen, verraten und verkauft.
Weiß nicht , wie lange ich das noch schaffe.
Ich kann nicht mehr.
Das sage ich nun schon so lange und irgendwie schaffe ich es doch noch.
Ich weiß zwar nicht wie , aber es scheitn zu gehen.
Ich habe aber keinen Lebenswillen mehr.
Es ist `Lebenaushaltenmüssen`, eine Pflichterfüllung , eine einzige freudlose Quälerei.
Ich weiß gar nicht , wann wir das letzte Mal Urlaub oder frei hatten Wieviele Jahre sind das ?
MIndestens 15 Jahre.
Ich kann nicht mehr.
Hilfe ...........................

 

05-12-2013

IP: geloggt
am: 2013-12-05 08:51:51

für
meine großeltern und vorfahren
*
 

Ich weiß nicht, wie ich das noch aushalten soll.
Die Schmerzen sind so unerträglich.
Warum hilft mir keiner ?
Warum nicht ?
Was mache ich falsch ?
wo soll ich hin ?
Was soll ich machen ?
Ich weiß nicht weiter.
Warte eigentlich nur noch auf den Tod.
Darf ich aber nicht . Hab doch noch
meine Tochter, die mich so sehr braucht.
Ich will für sie leben.
Um jeden Preis.
Wenn diese Schmerzen nur nicht so unerträglich wären.
Bitte helft mir , wenn ich es euch wert bin.Zeigt mir einen Weg.
Öffnet Türen.
Ich denke immer , ich bin nicht wert, dass mir jemand hilft.
Immer werde ich weg geschickt , ohne dass mir geholfen wird.
Warum nur ?
Warum ?
Ich bin so verzweifelt und so hoffnungslos.

 

17-11-2013

IP: geloggt
am: 2013-11-17 13:54:54

für
meine großeltern und vorfahren
*
 

So , jetzt ist der Papa auch bei euch.
Ihr seid um ihn reicher.
Uns fehlt er so sehr.
Bin so verzweifelt.
So hoffnungslos,voller Angst.
Der Tobias bei euch ,
der Papa bei euch.
Wir werden hier immer weniger und wissen überhaupt nicht , wie wir die Arbeit und alles schaffen sollen.
Ich bitte um Hilfe.
Bin so verzweifelt.
Habe entsetzliche Angst.
Wie lange hält die Mama das noch aus ?
Bin wie gelähmt. kann nicht mehr aufstehen, habe keine Kraft mehr.
Brauche Hilfe.
Bitte um Hilfe.
G

 

12-11-2013

IP: geloggt
am: 2013-11-12 09:06:41

für
meine großeltern und vorfahren
*
 

Guten Morgen ihr Lieben alle,

ich bin so froh , dass ihr dieses Leben schon geschafft habt.

Darf ich euch um Hilfe bitten ?
Für die Mama ?
Für die AK, für den F ?
Für uns ?

Ich halte das alles nicht mehr aus.

Hilfe.................

 

25-10-2013

IP: geloggt
am: 2013-10-25 08:08:18

für
meine großeltern und vorfahren
*
 

Hallo Werner,
wahrscheinlich weißt du von deinem Florian und wie schlecht es ihm geht.
Er weiß nicht , was er machen soll und wir wissen es natürlich auch nicht.
Kannst du weiter sehen ?
Hast du Möglichkeiten , ihm zu helfen ?
Er sucht eine andere Arbeit .
Die jetzige macht ihn kaputt.Er geht zu Grunde.Es geht ihm seelisch und körperlich so schlecht , Werner.
Wahrscheinlich weißt du alles und hilfst ihm schon lange und wir bzw er hört uns begreift nicht , dass du ihn begleitest. Aber er wartet auf ein göttliches Zeichen , was er machen soll.
Welches Zeichen könnte es denn sein ?
Er ist heute daheim geblieben und ringt um eine Lösung.Er muss und will die auch für sich alleine finden und selbst entscheiden.Auf dich wird er hören , Werner, wenn er dich versteht.
Ich bitte um Hilfe für den Florian.
Ich bitte in Jesu Christi Namen.

 

23-10-2013

IP: geloggt
am: 2013-10-23 08:12:19

für
meine großeltern und vorfahren
*
 

Ich weiß nicht, wie wir die ganzen Schwierigkeiten schaffen sollen.
Ich bitte euch alle um Hilfe.
Bitte helft uns.
Bitte betet für den F um Hilfe bei seiner Arbeit.Ist es eine Möglichkeit , wenn ihr Engel in seinen Pc setzt, die ausfiltern , was unnütz ist ?
Könnt ihr sein Büro und seine Vorgesetzten erfüllen , dass mal eine bewältigbare und klare Struktur in dieses Durcheinander hinein kommt. ?
Oder besteht die Möglichkeit , dass er eine andere Arbeit in M bekommt ?
Wäre das sowieso die bessere Lösung ?
Der F braucht ein Zeichen, was er tun soll. Was soll er tun ?
Aushalten oder kündigen oder sonst etwas ?.
ICh bitte für die AK um Hilfe.
Sie ist auch so überfordert und absolut verzweifelt und am Ende.
Bitte stärkt sie und behütet sie und bewahrt sie.Könnt ihr heute schon mal helfen ? Sie braucht dringend Hilfe fürs Gelingen und Trost und Zuversicht , dass alles gut wird.
Ich bitte inständigst um euer Gebet.
Bitte helft uns, bitte.
Ich bitte um der ewigen Liebe willen.
Heiliger Geist Gottes,
Gott Vater,
Gott Sohn,
Gott Heiliger Geist

 

22-10-2013

IP: geloggt
am: 2013-10-22 08:37:01

für
meine großeltern und vorfahren
*
 

Ihr Lieben,
hört mich jemand ?
Bin ich euch wichtig ?
Interessiert es jemanden , wie es mir/uns geht ?
Ich weiß nicht, wie es weitergehen kann.
Bin zutiefst verzweifelt und hoffnungslos. Könnte den ganzen Tag nur weinen.Alles nervt mich.Fühl mich so ausgenutzt.Scheint mir , als ob mich alle Kunden aussaugen und es darauf anlegen zu sehen , wie weit sie mit mir gehen können.
Ich fühle mich so ausgenutzt.
Aber das ist ja nicht das Schlimmste.
Das Schlimmste ist diese unendliche Hoffnungslosigkeit und diese Verzweiflung über den Tod des Tobias.
Im Moment bin ich wieder mal wie gelähmt und kann nicht mehr von meinem Stuhl aufstehen. Hab keine Kraft mehr.
Habe den Eindruck , dass mich der Pvh,wegh.Fühl mich so wertlos. Für mich tut doch niemand etwas.Doch , die Mama, aber sie braucht doch selbst so sehr Hilfe.Ich schäme mich für mich.

 

18-10-2013

IP: geloggt
am: 2013-10-18 15:27:26

für
meine großeltern und vorfahren
*
 

Guten Morgen,

Ich hoffe so sehr , dass es euch allen gut geht.
Vielleicht könnt ihr uns
ja auch helfen !?

Die AK braucht so dringend Hilfe.
Und ich habe einfach keine Kraft mehr.
Sie sagt , sie hat noch so viel Stoff durchzumachen bis zur Sch.....und weiß nicht , wie sie das alles unterbringen soll.
Sie gibt sich so viel Mühe , schafft aber das Pensum eigentlich nicht, weil es einfach zu viel ist.
Könnt ihr mal schauen , was und wie sie was machen soll oder kann ?!
Könnt ihr mit mir für sie beten ?
Tobias du auch ?
Herr des Himmels und der Erde,
ich bitte um Gnade, Vergebung und Verzeihung unserer Sünden.
Ich bitte um Hilfe , um Erbarmen.
In deines Heiligen Sohnes Namen.
In Jesu Christi Namen.

in tiefer Verzeiflung und großer großer Hoffnungslosigkeit

Gisela

 

16-10-2013

IP: geloggt
am: 2013-10-16 08:10:58

für
meine großeltern und vorfahren
*
 

Ich will mich und meine Qualen nicht länger verleugnen.
Ich möche so gerne zu mir, so wie ich bin, stehen.
Auch auf die Gefahr hin , dass ich noch einsamer werde, dass sich noch mehr Menschen von mir abwenden.
Ich weiß nicht , ob ich das schaffe.
Ich weiß nicht , ob ich die Kraft habe , diesen Kampf zu kämpfen und auszuscheren aus diesem Schwarm, der so tut, als ob alles in Ordnung wäre.
Ich bitte um Hilfe.
Amen

 

15-10-2013

IP: geloggt
am: 2013-10-15 10:40:42

für
meine großeltern und vorfahren
*
 

Es ist diese absolute Hoffnungslosigkeit,
die mich lähmt.
Diese abgrundtiefe Verzweiflung, der ich nicht gewachsen bin.
Ich sehe kein Licht und kein Ziel.
Ich liege einfach im Dreck und Morast am Boden- machtlos dem Leben ausgeliefert.
Hin-und hergetreten wie ein Ball.
Keine Hilfe - niemand,der mir die Hand reicht oder mal ein gutes,tröstendes,auferbauendes , hoffnungsvolles Wort sagt.

Es fehlt mir die himmlische Schau,
der Blick in die Ewigkeit.
Es fehlt mir das Bewusstsein, dass dieses irdische Leben nicht alles ist , sondern nur ein einziger Teil eines viel größeren Ganzen.

Es fehlt mir die Erkenntnis , dass wir von der jenseitigen Welt umgeben sind,
dass du da sein kannst, Tobias , wenn du willst.
Ich glaube das einzige , was mir helfen könnte, wäre die Freude auf das ewige jenseitige Leben mit dir , Tobias.
Die Gewissheit , dass alles gut werden wird.
Vielleicht eigentlich schon gut ist .
Der Glaube , dass das Reich Gottes mitten unter uns ist.

Ich bin so verzeifelt , so bitter enttäuscht, selbst so verbittert .

Ich kann gar nichts Gutes mehr erwarten
und warte trotzdem von irgendwoher auf Hilfe.
Aber es kommt keine...............
Ich weiß nicht weiter.

 

15-10-2013

IP: geloggt
am: 2013-10-15 09:29:45

für
meine großeltern und vorfahren
*
 

ich weiß nicht mehr weiter.
ich brauche hilfe.
ist jemand bereit , mir zu helfen?
was soll ich machen ?
ich schaffe es alleine nicht mehr.

aber es gibt bestimmt für mich keine hilfe.
ich brauche mir gar keine hoffnungen zu machen

 

18-06-2013

IP: geloggt
am: 2013-06-18 18:06:01

für
meine großeltern und vorfahren
*
 

es ist alles so schwer,
Bitte helft uns

 

15-03-2013

IP: geloggt
am: 2013-03-15 18:43:19

für
meine großeltern und vorfahren
*
 

ihr meine lieben,
so oft denke ich an euch und freue mich so sehr auf unser wiedersehen.
seid ihr und der tobias schon beieinander ?

und ich danke euch so so sehr für eurer hilfe , für euer gebet.
ich danke euch.
danke

 

24-10-2011

IP: geloggt
am: 2011-10-24 21:56:27

für
meine großeltern und vorfahren
*
 

wo seid ihr ?
könnt ihr helfen ?
bitte , helft der mama.
bitte
bitte macht was .
bitte

 

26-09-2011

IP: geloggt
am: 2011-09-26 09:37:34

für
meine großeltern und vorfahren
*
 

ihr lieben ,
ich freue mich auf euch.
wir werden gemeinsam zu tische sitzen.
wir werden reden...ich möchte von euch hören, euch zuhören.
ich freue mich so sehr auf euch.
ich vermisse euch.
ich hoffe so sehr , dass es euch gut geht.
isidor , dich habe ich leider nie kennengelernt.
aber das werden wir dann nachholen.
meint ihr , ihr könnt uns ein bißchen helfen ?
wir kämpfen ziemlich .
als ihr noch hier wart , haben wir zusammen gekämpft und uns in die arbeit gestürzt. alle haben wir immer zusammengeholfen.ein familienbetrieb eben.in der rückschau war es eine gute zeit.jetzt sind wir leider ziemlich zusammengeschrumpft. die kinder sind weg , studieren, unser t. ist bei euch.
ach , habt ihr euch gefunden ?
es wär mir ein großer trost zu wissen , wenn ihr zusammen wärt.
ein großer trost.
vielleicht ist es ja so , dass wir dann "drüben" auch wieder zusammenarbeiten können....für unseren HERRN und GOTT.
ich freu mich wirklich.
und bitte euch um hilfe , dass wir das leben hier noch irgendwie aushalten können.
unsere kraft ist am ende.
seit jahen arbeiten wir durch.
kein urlaub - nichts.
jeden tag mindestens 13-15 std.bis spät in die nacht hinein.
und dann dieser entsetzliche schmerz und trauer über den verlust unseres sohnes.o ist das bein amputiert worden.
r ist an krebs erkrqankt.ch hat down-syndrom.ich hab....wir sind so sehr erschöpft.
gibt es einen ausweg aus unserer situation?
ich weiß keinen- ich weiß nicht , wie wir was ändern könnten.
unser motto im moment lautet, einfach immer weiter rennen, damit wir alles schaffen.
ihr habt auch sehr schwer arbeiten müssen.
krieg , gefallene brüder und ehemänner , landwirtschaft , krankheit und , und , und .....es war auch sehr schwer für euch.
und wie oft hab ich es nicht geschätzt,.
wie undankbar war ich.
es tut mir alles so leid, so leid.
bitte vergebt mir.
ich hab euch lieb.
eure enkelin

 

01-09-2011

IP: geloggt
am: 2011-09-01 23:01:22

für
meine großeltern und vorfahren
*
 

ihr lieben,
ich freue mich auf das wiederesehen mit euch. ich vermisse euch.
bitte helft uns .
bitte betet für uns , dass wir den heutigen tag überstehen, schaffen.
wisst ihr , was bei uns los ist ?
oma, du warts öfter mal im laden dabei.
anton und edmund , ihr seid vorher schon verstorben und rosa-oma, du konntest nicht mehr mit ,weil du schon zu krank warst.
es tut weh , an euch zu denken.ich vermisse euch. aber noch mehr vermisse ich meinen t.dieser schmerz ist fürchterlich. aber nun zurück zu meiner bitte an euch. könnt ihr uns helfen ? bitte betet um kraft , um geduld um "normale" kunden, einfach um ein anständiges arbeiten und miteinander.und bitte passt besonders auf eure urenkel n,mt,ch,i u ak auf.
und bitte schaut doch nach dem t .

in tiefem leid und verzweiflung
eure enkelin

 

31-08-2011

IP: geloggt
am: 2011-08-31 09:32:16

für
meine großeltern und vorfahren
*
 

liebe rosa-oma,
liebe oma,
ihr habt zwar nicht eines eurer kinder verloren , aber eure brüder sind in jungen jahren verstorben.
gibt es für mich irgendwo eine hilfe ?
heute geht grad gar nichts .
hab nicht mal mehr kraft aufzustehen.
rosa-oma , du bist so oft zu deiner schwester , die ihren J im alter von 21 Jahren verloren hat....du weißt bestimmt , wie es ist , sein kind hergeben zu müssen.
helft mir , bitte helft mir
eure enkelin

 

18-08-2011

IP: geloggt
am: 2011-08-18 15:43:53

für
meine großeltern und vorfahren
*
 

liebe liebe rosa-oma,
heute ist dein strebetag.
ich freu mich auf dich.
aber es belastet mich so sehr,
dass wir nicht bei dir waren , als du verstorben bist und dass ich so wenig zeit für dich hatte als du alt und krank warst.
alles sch....ich würde so vieles anders machen....es tut mir so leid, rosa-oma
sdei gesegnet und behütet
in Jesu Namen

 

12-08-2011

IP: geloggt
am: 2011-08-12 21:27:41

für
meine großeltern und vorfahren
*
 

ihr lieben,
ich hab ganz vergessen euch zu bitten für mich um gesundheit zu beten.
ich hab so entsetzliche schmerzen....
tabletten in hoher dosis helfen kaum. op geht nicht , laut ärzten.....aber die schmerzen machen mich verrückt.
ich dreh noch durch....es tut alles so weh.....wenns geht , betet für mich ....bitte, bitte

 

08-08-2011

IP: geloggt
am: 2011-08-08 22:09:11

für
meine großeltern und vorfahren
*
 

ihr lieben lieben,
ich liebe euch und vemisse euch so sehr.
dem e und mir geht es nicht gut , gelinde ausgedrückt.
wir meinen , es nicht mehr zu schaffen.
oma , du hast ja deinen bruder auch verloren , als er 18 war
ich erinnere mich , dass du auch im hohen alter noch um ihn geweint und getrauert hast.
r-oma,
dein bruder und dein mann , unser opa sind auch oim krieg gefallen-
ihr wisst also genau , wovon ich rede.
und r-oma, der j, der junge deiner schwester ist auch mit 21 jahren verstorben....du warts immer bei ihr , wenn du konntest. hast mit ihr gebetet. w hat gesagt , ihr saßet immer am fenster und habt den rosenkranz rauf und runter gebetet.
ihr wisst und kennt demnach unsere qualen ,in denen der e und ich mich winden . mama und papa geht es auch so- mama vor allen dingen geht es auch sehr sehr schlecht . sie ist zerbrochen , wie wir auch.
ich bitte euch so inständig um hilfe.
bitte betet für uns ,
bitte helft uns
bitte
ich liebe euch
und freue mich so sehr auf euch
eure enkelin

 

08-08-2011

IP: geloggt
am: 2011-08-08 22:02:38

für
meine großeltern und vorfahren
*
 

guten morgen,
seid gesegnet , ihr lieben.
Gott sei mit euch -
auf all euren wegen.

eure enkeltochter , schwiegertochter und freundin
isa

 

05-08-2011

IP: geloggt
am: 2011-08-05 10:26:24

für
meine großeltern und vorfahren
*
 

danke werner,
dass din F. gut angekommen ist.
pass auf ihn auf.....brauch ich wohl nicht zu sagen , gell ?
machst du sowoieso

 

03-08-2011

IP: geloggt
am: 2011-08-03 15:46:16

für
meine großeltern und vorfahren
*
 

ihr meine lieben,
ich bin so verzweifelt.
ich muss mich motivieren und positiv beeinflussen.
die ak und der e brauchen mich doch noch hier.
aber ich weiß seit dem tod meines kindes , eures urenkels nicht mehr , wie ich das leben noch schaffen soll.
wir sind allein .
niemand will uns weinen und trauern sehen.
immer sollen wir nur lachen.
ich kann nicht mehr.
alle sogenannten freunde sind seit 4 jahren wie vom erdboden verschluckt.
sie sagen , ich muss positiv denken, damit ich aus meiner schmerzhaften erkrankung herauskomme.
ja ,ich will heraus.....und bitte euch um euer gebet und eure hilfe
bitte verzeiht mir , wo ich an euch gefehlt habe..bitte verzeiht mir.
ich würde so vieles anders machen.

 

02-08-2011

IP: geloggt
am: 2011-08-02 11:56:52

für
meine großeltern und vorfahren
*
 

liebr Werner ,
dein Sohn muss jetzt doch für längere zeit in die USA.
ich bitte dich , pass auf ihn auf.

ich grüße dich so herzlich

 

30-07-2011

IP: geloggt
am: 2011-07-30 19:53:57

für
meine großeltern und vorfahren
*
 

ihr lieben ,

ich danke euch so sehr für eure hilfe.
seid gesegnet

 

29-07-2011

IP: geloggt
am: 2011-07-29 23:39:48

für
meine großeltern und vorfahren
*
 

ihr lieben ,

ich danke euch so sehr für eure .
seid gesegnet

 

29-07-2011

IP: geloggt
am: 2011-07-29 23:39:25

für
meine großeltern und vorfahren
*
 

lieber Isidor , liebe rosaoma, lieber anton, liebe oma , lieber edmundhärle,
liebe urgroßeltern,liebe mia, liebe lilo, lieber werner, lieber helmut,lieber georg,
all ihr meine/ unsere vorfahren, die ihr im jenseits zuhause bei unserem Herrn und Gott angekommen seid oder noch auf dem weg zu IHM seid.
ich danke euch und bitte so sehr um eure hilfe - heute besonders für die mama und den papa. ich bitte euch , seid bei ihnen und helft ihnen und uns.
betet für uns um hilfe , glauben und trost und bewahrung.
ich freue mich so sehr auf euch - euch wiederzusehen und mit euch am himmlischen gastmahl teilzunehmen- mit euch zu feiern- mit euch zu leben .
in großer liebe
isa

 

29-07-2011

IP: geloggt
am: 2011-07-29 10:34:55

für
meine großeltern und vorfahren
*
 

 

Meine Sorgen und Wünsche die ich meine großeltern und vorfahren mitteilen möchte.

Diese Kerze hat angezündet. Ihre IP-Adresse 3.85.10.62 wird geloggt!

Bücher die in der Trauer helfen - Hilfe von www.trauer.org

Die drei Autorinnen sind seit vielen Jahren als Klinikseelsorgerinnen tätig und schöpfen in diesem Buch aus ihrem reichen Erfahrungsschatz. Sie entwerfen in diesem Buch ein Seelsorgekonzept für trauernde Eltern, das bereits vor der Geburt des Kindes beginnen kann und nach dem Klinikaufenthalt weiter geführt wird. Hierbei wird auch die Arbeit eines Gemeindeseelsorgers dargestellt und seine Rolle in diesem Seelsorgekonzept. Des Weiteren werden Anregungen zur Gestaltung eines Abschiedsraumes in einer Klinik gegeben viele Modelle für Segensfeiern und Beerdigungsfeiern aufgeführt. Auch die Beerdigung von nicht bestattungspflichtigen Kindern und die Taufe in Krisensituationen werden angesprochen. Hierfür sind ebenfalls Texte und Materialien zu finden. Dieses Buch ist mit seinen vielen Modellen und Textbeispielen äußerst praxisorientiert und als Handbuch für Klinikseelsorger und Gemeindeseelsorger zu verstehen. Es ist sehr gut gegliedert, nicht zu ausführlich, so dass es als eine schnelle Informationsquelle dienen kann.

 

weitere Buchtipps

(c) 2007 www.trauer.org - Alle Rechte vorbehalten.

 


ermöglicht durch: www.trauer.org - Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleitung im Internet.
Trauer.org behält sich die Streichung einzelner Texte und die Löschung des Angebots vor.
Disclaimer von www.trauer.org