Eine Kerze anzünden
Zünde eine Kerze an für Deinen geliebten Menschen
und teile ihm Deine Sorgen und Wünsche mit, damit
er sie stellvertretend für Dich Gott vorträgt.


Mein geliebter Schatz! Ich vermisse dich immer mehr. War nun lange weg habe eine Therapie hinter mir und nun kann ich dir wieder schreiben. Ich werde deine Wünsche respektieren und mein Versprechen an dich halten. Du hast die gewünscht das ich weiter LEBEN soll. Das meine funkelperlen Augen wieder strahlen. Das ich mein ansteckendes Lachen nicht verliere. Das ich mich einer neuen Liebe nicht verschließe.
Dazu muß ich dir sagen so einfach geht das nicht. Auch wenn du sagst ich sei stark und ich schaffe das.
es ist ein schweres Vermächtnis doch ich bin gewillt unsere Liebe weiterleben zu lassen. Als erstes ich lebe noch also ein Teil schon geschafft mit Hilfe unserer Freude. Die dich genauso vermissen. Wir sprechen oft von dir so wie du es dir auch gewünscht hattest. Es tut gut . Gelacht habe ich auch schon wieder aber noch weine ich mehr. Der Schmerz sitzt noch zu tief. Ebenso das ich nicht immer nach Mönchengladbach fahren soll und nach deimem Grab schauen wolltest du nicht. Deswegen wolltest du ja auch anonym begraben werden. Ich konnte es aber wegen Annalena nicht verzeih mir. Sobald ich kann fahre ich nach MG um zu schauen ob dort alles ok ist. Deinen Stein zu säubern und unseren Spruch zu erneuern. Es ist sehr trostlos ohne dich hier . Deine Spontanität deine offene ,ehrliche und direkte Lebensart fehlt . Einmal werden wir uns wiedersehen darauf hoffe ich. Das du am Ende des Regenbogens stehst und mir entgegenkommst. Darauf freue ich mich jetzt schon. Wieder deine Arme zu spüren. Egal wie es nach dem Tod ist ich glaube an unsere Liebe die der Tod nicht trennen kann. Ich werde dich immer lieben. Schlaf gut mein Schatz.
Dein dich küssender Stern

 

28-12-2016
kl Stern
IP: geloggt
am: 2016-12-28 19:35:49

für
B-engel
* 03.05.1960
07.02.2016
 

Mein geliebter Schatz wir hatten über die Zeit danach gesprochen und du wolltest das es mir gut geht. doch ich zweifel an mir selbst ob ich wirklich alles richtig gemacht habe. Hätte ich es früher merken müssen ! Habe ich nicht genug auf dich aufgepaßt? Hätte ich dich trotz der Geldsorgen darauf bestehen sollen dich zum Arzt zu schicken? Aber anders herum hätte ich dich verbogen du wolltest alle mit dir selber ausmachen mich nicht belasten. Hätten mir dann mehr Zeit gehabt? Die Zeit läßt sich nicht zurück drehen. Ich bin verzweifelt und machtlos. Würde so gerne dich noch einmal in die Arme nehmen. Ich weiß auch nicht ob du mich bis zu deinem letzten Atemzug gespürt hast wie ich dich gehalten und geküßt habe. Ich danke dir das du für mich da warst.Du warst der erste der mir seine Liebe geschenkt hat. Ich vermisse dich in inniger und nie vergessende Liebe dein kl Stern



22-09-2016
kl Stern

 

22-09-2016
kl Stern
IP: geloggt
am: 2016-09-22 20:30:49

für
B-engel
* 03.05.1960
07.02.2016
 

 

Meine Sorgen und Wünsche die ich B-engel mitteilen möchte.

Diese Kerze hat angezündet. Ihre IP-Adresse 54.156.92.243 wird geloggt!

Bücher die in der Trauer helfen - Hilfe von www.trauer.org

Max Velthuijs : „Was ist das?“, fragt der Frosch
Verlag Sauerländer , ISBN: 3-7941-3376-5

Eines schönen Tages findet der Frosch eine Amsel im Gras liegen. Sie bewegt sich nicht mehr. Schnell benachrichtigt er das Schweinchen und holt es zu der Stelle wo er den Vogel gefunden hat. Die Ente kommt dazu, doch auch sie ist ratlos. Alle drei begreifen nicht, was mit der Amsel los ist. Da kommt der Hase dazu und erklärt den dreien, dass die Amsel tot ist. Er erklärt was passiert, wenn man tot ist und gemeinsam begraben sie die Amsel. Dieses Bilderbuch ist für den Kindergarten sehr gut geeignet, denn es enthält einfache Bilder und kann auch ohne die Dialoge verstanden werden. Es ermöglicht den Kindern einen Zugang zum Thema Tod, der sehr behutsam aber nicht beschönigend dargestellt ist. Ein sehr schönes Buch, das auch zeigt, dass es nach der Trauer auch wieder Freude geben kann.

 

weitere Buchtipps

(c) 2007 www.trauer.org - Alle Rechte vorbehalten.

 


ermöglicht durch: www.trauer.org - Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleitung im Internet.
Trauer.org behält sich die Streichung einzelner Texte und die Löschung des Angebots vor.
Disclaimer von www.trauer.org