Eine Kerze anzünden
Zünde eine Kerze an für Deinen geliebten Menschen
und teile ihm Deine Sorgen und Wünsche mit, damit
er sie stellvertretend für Dich Gott vorträgt.


Ich bin so aggressiv, gereizt und genervt.
Immer motze und schimpfe und tobe ich rum.

 

21-04-2018
G
IP: geloggt
am: 2018-04-21 00:42:50

für
meine Mama Reinhilde
* 31.01.0000
00.00.0000
 

Mama,
ich kann nicht mehr . Ich halte das nicht mehr
aus.
Das ist mir alles viel zu viel.
Ich weiß nicht mehr weiter.
Wie soll ich das bloß alles schaffen ?
Keine Ahnung.
Ich bin so unendlich verzweifelt und hoffnungslos.
Papa und Mama, ich denke , ihr wisst wovon ich
rede. Ihr hattet es auch unendlich schwer.
Ich vermisse euch .
Danke für euch und für alles .

 

20-04-2018
Gisela
IP: geloggt
am: 2018-04-20 13:26:48

für
meine Mama Reinhilde
* 31.01.0000
00.00.0000
 

Mama,
es tut mir leid. Sch..... Leben. Zu schwer.
Du hast es auch so furchtbar schwer gehabt.
Der Samuel kann nicht schlafem 7nd weint grad
wieder erbärmlich. Die Ann-Kathrin und der
Florian sind auch am Ende. Ich traue mich nicht,
dich um Hilfe zu bitten, weil du dich erstmal von
diesen entsetzlichen Strapazen des Sterbens
erholen musst.Ach Mama, es ist alles so schlimm.
Aber ich darf nicht klagen, du hättest klagen
dürfen. Es tut mir alles so unendlich leid.
Ich hoffe so sehr, das es dir und dem Papa jetzt
so richtig gut geht.

 

24-03-2018
G
IP: geloggt
am: 2018-03-24 23:29:42

für
meine Mama Reinhilde
* 31.01.0000
00.00.0000
 

Mama,
es ist so unwirklich , dass du und der Papa nicht
mehr da seid

 

24-03-2018
G
IP: geloggt
am: 2018-03-24 21:41:53

für
meine Mama Reinhilde
* 31.01.0000
00.00.0000
 

Liebe Mama,
kann es sein , dass es heute 40 Tage seit deinem
Tod sind ?
Kann es sein , dass du heute zu Jesus in den
Himmel darfst ?
Liebe liebe Mama , ich wünsche dir das so sehr.
Herr Jesus Christus , Sohn Gottes , erbarme dich
über die Mama. Führe du sie ins Paradies.
Das erbitte ich in deinem heiligen Namen und
durch dein kostbares Blut. Amen

 

15-03-2018
G
IP: geloggt
am: 2018-03-15 14:03:05

für
meine Mama Reinhilde
* 31.01.0000
00.00.0000
 

Ich möchte gerne leben.
Aber ich schaffe es nicht mehr.
Ich bin so erschöpft und habe keine Kraft mehr.
Alles tobt und zittert in mir.
Ich bin den Anforderungen nicht mehr
gewachsen.
So will und kann ich nicht mehr weiter leben.
Ich sehe keinen Ausweg mehr.
Wenn ich auf meine Bedürfnisse achten würde,
müsste ich viel ändern. Gerne würde ich es
ändern. Aber ich darf nicht.
Ich möchte endlich endlich mal Zeit haben für die
Sachen, die ich mal machen möchte.
Halbtags könnte ich vielleicht noch arbeiten,aber
mehr nicht mehr.
Aber selbst das geht nicht.
Sie sagen zwar , ich solle das machen , machen
aber keine Anstalten den dann liegengebliebenen
Part zu übernehmen.
Und wenn ich es einfach so machen würde,
würde das Geschäft kolossal leiden.
Das traue ich mich dann doch wieder nicht.
Ich spreche jetzt diesen Gedanken nicht aus, von
dem ich denke, dass es der einzige Ausweg ist.
Eigentlich möchte ich nämlich schon leben.
Weiß aber nicht wie. So ist mir alles zu viel. Und
deswegen sehe ich nur diesen einen Ausweg um
zur Ruhe zu kommen. Ich habe einfach keine
Chance, darf das aber nicht sagen. Wollen sie
nicht hören.

 

14-03-2018
G
IP: geloggt
am: 2018-03-14 13:36:45

für
meine Mama Reinhilde
* 31.01.0000
00.00.0000
 

Liebe Mama,
ich habe dich so gern und vermisse dich und den
Papa so sehr.
Danke für alles.

 

14-03-2018
G
IP: geloggt
am: 2018-03-14 13:18:18

für
meine Mama Reinhilde
* 31.01.0000
00.00.0000
 

Liebe Mama,
danke , dass du dich hast erlösen lassen.
Danke !
Danke , ich hätte es nicht mehr länger geschafft.
Danke , ich hab dich so gern, Mama.
Mama, sei gesegnet.

Ich bin einfach nur unendlich erschöpft .

G

 

07-03-2018
G
IP: geloggt
am: 2018-03-07 20:56:52

für
meine Mama Reinhilde
* 31.01.0000
00.00.0000
 

Mama, du warst auch überfordert.

 

25-02-2018
G
IP: geloggt
am: 2018-02-25 23:17:14

für
meine Mama Reinhilde
* 31.01.0000
00.00.0000
 

Ich bin so erschöpft. Ich kann nicht mehr.
Aber ich muss Höchstleistungen bringen.
Ärzte sagen mir, ich muss aufhören, um irgendwie
zu überleben. Aber wie soll ich das machen ?
Ich will mich ja zurückziehen, aber sie lassen
mich nicht. Sie verlangen von mir, dass ich wie
immer weiter mache. Sie wissen, dass ich nicht
mehr kann, ich sage es immer wieder, aber es
hilft nichts. Sie verlangen es trotzdem von mir. Ich
habe solche Angst. Wir müssen nach Salzburg
zur Messe. Auch wenn ich es nicht schaffe. Das
ist ihnen egal. Ich kann das nicht verstehen.
Ich habe keine Chance, nicht die allergeringste.
Der einzige Ausweg ist der Tod !
Ich hoffe so sehr, dass dann alles vorbei ist.
Warum hilft mir niemand?
Warum nicht ?
Ich mache alles für sie .
Für mich gibt es einfach keine Hilfe.
Ich will nicht mehr hier sein.
Ich will nicht mehr.

 

25-02-2018
G
IP: geloggt
am: 2018-02-25 23:10:06

für
meine Mama Reinhilde
* 31.01.0000
00.00.0000
 

O Gott,
da ist so eine übergroße Sehnsucht nach dir in
mir.
Ich bitte dich um Hilfe, dass ich dich finde.
Hilf mir,mich auf den Weg zu dir zu machen.
Hilf mir,meine Bequemlichkeit zu überwinden.

Danke, Gott Vater, Gott Sohn, Gott Heiliger Geist

 

19-02-2018
Gisela
IP: geloggt
am: 2018-02-19 09:26:26

für
meine Mama Reinhilde
* 31.01.0000
00.00.0000
 

Da ist ein abgrundtiefer Schmerz,
ein immerwährendes Weinen,
eine nie endenwollende Trauer,
Mama,ich bab dich so gern

 

15-02-2018
G
IP: geloggt
am: 2018-02-15 20:16:54

für
meine Mama Reinhilde
* 31.01.0000
00.00.0000
 

Mama,
liebe Mama.........
es tut mir alles so unendlich leid.
Ich habe dich so gern.

Ich hätte mehr für dich machen sollen.

 

13-02-2018
Gisela
IP: geloggt
am: 2018-02-13 22:52:50

für
meine Mama Reinhilde
* 31.01.0000
00.00.0000
 

Mama,
liebe Mama.........
es tut mir alles so unendlich leid.
Ich habe dich so gern.

Ich hätte mehr für dich machen sollen.

 

13-02-2018
Gisela
IP: geloggt
am: 2018-02-13 22:51:31

für
meine Mama Reinhilde
* 31.01.0000
00.00.0000
 

Mama,
vielleicht liege ich falsch, ich weiß es nicht.
Aber ich bin nach wie vor unendlich dankbar, dass
du von deinem Leiden erlöst bist.
Ich nehme an und hoffe, dass es dir genau so
geht und ich bete, dass es dir sehr sehr gut geht.
Warum habe ich nur solche Angst , dass es nach
dem Tod nicht gut weiter geht?
Jesus Christus, Sohn Gottes, erbarme dich unser
und der Mama.
Und wenn es möglich ist, Jesus , gib mir ein klar
erkennbares Zeichen, dass alles gut ist, dass du
alles für uns gut gemacht hast

 

09-02-2018
G
IP: geloggt
am: 2018-02-09 16:05:54

für
meine Mama Reinhilde
* 31.01.0000
00.00.0000
 

Mama,
am 3.2.abends ca 22 Uhr bist du gestorben.
Ich bin unendlich dankbar, dass du nicht mehr so
leiden musst und jetzt erlöst bist.
Danke Herr Jesus Christus für deine Hilfe.
Danke Maria,
Danke Papa und Tobias und Anna-Oma und
Edmund- Herrle und alle, die ihr der Mama
geholfen habt.
Dankr

 

08-02-2018
G
IP: geloggt
am: 2018-02-08 21:49:34

für
meine Mama Reinhilde
* 31.01.0000
00.00.0000
 

Mama,
du stirbst oder wäre es besser zu sagen, du
erwachst zu neuem Leben oder wirst in die
Ewigkeit hinüber geboren ?
Mama,
ehrlich, ich habe viel versucht, dir zu helfen.
Nach Papas Tod waren wir jeden Abend bei dir
und haben mit dir zu Abend gegessen.
Ich habe dich jeden Tag zu uns geholt.
Du hast zu Mittag mit uns gegessen.
Du warst täglich im Geschäft dabei.
An den Wochenenden waren wir mit dir im
Gottesdienst und dann zum Mittagessen in
Gasthäusern. Danach haben wir dich im Auto
spazieren gefahren und noch mit dir zu Abend
gegessen.
Du hattest eine Rundumversorgung. Ich war mit
dir einkaufen usw.
Wir hatten unser ganzes Leben auf dich
ausgerichtet.
Als du im Heim warst, war ich auch jeden Tag
viele Stunden bei dir.
Wir sind spazieren gegangen, bzw wieder mit
dem Auto spazieren gefahren. Jeden einzelnen
Tag.
Wir haben wirklich alles gegeben.
Du hast in deiner Krankheit leider alles als
selbstverständlich erwartet und meistens noch
geschimpft.
Du konntest nicht§ mehr dafür.
Es war die Krankheit.
Aber trotzdem war es fürchterlich schwer.
Nie hast du mit mir gelacht.
Immer hast du mich nur geschimpft.
Alles hatte ich immer verkehrt gemacht.
Na ja , manchmal hast du dich doch auch
bedankt.
Aber jetzt ist alles gut.
Ich habe dich so gern 7nd ich wünsche dir , dass
es dir auch endlich mal gut geht, richtig gut geht,
Mama.
Sei gesegnet und behütet auf all deinen Wegen
und vor allen Dingen jetzt im Sterben.
In Jesu Christi Namen. Amen

 

01-02-2018
G
IP: geloggt
am: 2018-02-01 22:14:05

für
meine Mama Reinhilde
* 31.01.0000
00.00.0000
 

Mama,
du darfst gehen. Du sollst frei sein.
Ich danke dir für alles.
Ich habe dich so gern.
Mama, sei gesegnet und nimm das Reich Gottes
in Besitz. In Jesu Christi Namen. Amen

 

01-02-2018
G
IP: geloggt
am: 2018-02-01 21:27:04

für
meine Mama Reinhilde
* 31.01.0000
00.00.0000
 

Mama

 

31-01-2018
G
IP: geloggt
am: 2018-01-31 13:34:31

für
meine Mama Reinhilde
* 31.01.0000
00.00.0000
 

Es ist schon schlimm genug, dass einem von
Menschen nicht geholfen wird, aber dass m“n sich
nicht einmal auf dich verlassen kann, Gott.
Das kann ich einfach nicht verstehen .
Das hätte ich nicht gedacht.
Ich hätte gedacht, dass du hilfst, wenn es drauf
ankommt.
Gott, lass uns doch nicht im Stich.
Jesus Christus, erbarme dich unser.
Ich habe wahrscheinlich ein falsches Bild von dir.
Tut mir Leid. Entschuldigung.
Wahrscheinlich zu menschlich.
Ich verstehe es nicht , Jesus.
Aber du warst doch auch Mensch.
Darf ich mit dir reden ?
Darf ich dich fragen ?
Darf ich mit dir diskutieren ?
Klar , warum denn nicht.

 

27-01-2018
G
IP: geloggt
am: 2018-01-27 17:20:10

für
meine Mama Reinhilde
* 31.01.0000
00.00.0000
 

Gott, wenn ich du wäre , würde ich helfen.
Nicht böse sein , aber vielleicht kann ich dich so
überzeugen, die Mama zu erlösen.
Ma kann ihr Leiden ni ht mehr mit ansehen.
Es tut so weh.
Du bist doch der Herr über Leben und Tod.
Erbarme dich doch .
Bitte

 

27-01-2018
G
IP: geloggt
am: 2018-01-27 17:03:57

für
meine Mama Reinhilde
* 31.01.0000
00.00.0000
 

Gott, hörst du uns denn nicht ?
Sind wir dir egal ? Nein , bestimmt nicht , aber
warum muss die Mama so sehr leiden ?
Warum hilfst du nicht ? Du weißt doch , wie
schlimm es ist. Und ich habe dich doch um Hilfe
gebeten.
Sag mir , W A R U M hilfst du nicht ?
Gott , ich bitte nicht für mich . Ich bitte für die
Mama.
Icg kann es nicht verstehen. Ich würde helfen ,
wenn ich könnte. Ich bin anmaßend und frech ,ich
weiß, aber ich weiß einfach nicht mehr weiter.
Die Mama leidet Qualen.
Was soll ich machen , Gott ?
Wie kann ich ihr helfen ?
Ich hab auch solche Schmerzen.
Süßer Tod , wie sehne ich dich herbei.

 

27-01-2018
G
IP: geloggt
am: 2018-01-27 17:00:32

für
meine Mama Reinhilde
* 31.01.0000
00.00.0000
 

Hoffnungslose abgrundtiefe Verzweiflung.

Mama, du immer mehr abbauend und allein im
Heim.

Wir , vielen Angriffen von vielen Seiten
ausgeliefert.
Da motzt uns die Helga immer wieder an.
Von Seiten der Stadt gibt es Schwierigkeiten und
Forderungen......und und und.
E und ich sind absolut überfordert.
Jesus Christus , Sohn Gottes erbarme dich unser
und der ganzen Welt.
Jesus Christus , Sohn Gottes , ich vertrau auf dich

 

17-01-2018
G
IP: geloggt
am: 2018-01-17 08:12:28

für
meine Mama Reinhilde
* 31.01.0000
00.00.0000
 

Habe entsetzliche Angst .
Vor allen um mich herum.
Wenn ich um Hilfe bitte und sage, dass ich es
nicht mehr schaffe, gibt es meistens noch Streit.
Ich will nicht mehr.
Gott ........

 

14-01-2018
G
IP: geloggt
am: 2018-01-14 14:07:33

für
meine Mama Reinhilde
* 31.01.0000
00.00.0000
 

Vielleicht hilft weinen.
Ich bin zu erschöpft um weiter leben zu
können und zu wollen.
Ich muss was ändern.
Ich muss sehen, dass es mir besser geht, damit
ich der A-K helfen kann.
So kann es nicht mehr weiter gehen.
So habe ich keinerlei Lebensenergie mehr.


 

14-01-2018
G
IP: geloggt
am: 2018-01-14 13:26:48

für
meine Mama Reinhilde
* 31.01.0000
00.00.0000
 

Habe entsetzliche Angst

 

25-12-2017
G
IP: geloggt
am: 2017-12-25 22:44:07

für
meine Mama Reinhilde
* 31.01.0000
00.00.0000
 

Weiß gar nicht, was ich sagen soll.
Mama, du isst nichts mehr und trinkst nichts mehr.
Die A-K hat mich heute frontal angegriffen,weil ich
wieder bei dir war und keine Zeit für sie hatte.
Gott, ehrlich gesagt,weiß ich nicht mehr weiter.
Ich habe Angst,entsetzliche Angst.
Ich kann den Ansprüchen der A-K nicht genügen.
Ich habe keine Kraft mehr.
Ich habe in meinem Leben alles gegeben.
Aber es war anscheinend nicht genug.
Ich habe versagt.
Aber mehr konnte ich beim besten Willen nicht
leisten.
Keine Kraft mehr.
Keinen Lebenswillen mehr.
Wozu das alles überhaupt noch ?
Die A-K hat gesagt,dass sie mich braucht.
Du brauchst mich , Mama.
Der Elmar braucht mich .
Das Geschäft braucht mich.
Anscheinend geht ohne mich alles zugrunde.
Ich bräuchte auch mal Hilfe.
Ich bräuchte mich auch mal.

 

21-12-2017
G
IP: geloggt
am: 2017-12-21 00:39:49

für
meine Mama Reinhilde
* 31.01.0000
00.00.0000
 

Ich bin so extrem lebensmüde. Alles ist mir zu
viel. Keine Kraft mehr. Dem Elmar geht es
genauso.
Wir müssen uns so überwinden und zwingen
weiter zu machen und nicht aufzugeben.
Es würde vielleicht schon helfen, wenn man es
mal aussprechen dürfte. Ich habe es einmal der
Ann-Kathrin gesagt. Hätte ich besser nicht
machen sollen. Sie war furchtbar böse geworden.
Was weiß sie schon !
Wenn es nur mal jemanden geben würde, an den
man sich mal anlehnen könnte, der einem mal
zuhören würde, bei dem man mal ehrlich sein
dürfte . Und der vielleicht sogar noch ein gutes
Wort für uns hätte und uns ein bisschen Hoffnung
und Trost spenden könnte. Jemanden, bei dem
man sich mal bergen könnte in all der
Verzweiflung und der Hoffnungslosigkeit. Jede
einzelne Faser meines Körpers tut wieder so weh.
Als ob mein ganzer Rücken eine berstende
Betonmauer wäre. Die Arme und die Beine voller
tobender Schmerzen und Verkrampfung.
Aber ich habe kein Recht so zu klagen.
Du dürftes klagen , Mama.
Du bist einsam und verlassen und nicht mehr im
Besitz deiner geistigen Kräfte im Heim.
Ausgeliefert dem guten Willen anderer.

Gott ......?

 

19-12-2017
G
IP: geloggt
am: 2017-12-19 07:35:11

für
meine Mama Reinhilde
* 31.01.0000
00.00.0000
 

Mama,
es tut mir so leid.
Ich hab es nicht alleine geschafft,dich zuhause zu
lassen . Es tut mir so leid,Mama

 

20-08-2017
Deine Älteste
IP: geloggt
am: 2017-08-20 22:17:58

für
meine Mama Reinhilde
* 31.01.0000
00.00.0000
 

Danke,liebe Mama

 

14-05-2017
G
IP: geloggt
am: 2017-05-14 21:54:56

für
meine Mama Reinhilde
* 31.01.0000
00.00.0000
 

Mama,
ich möchte dich so gerne heim holen.
Aber das geht nicht mehr.
Das schaffst du nicht und wir auch nicht.
Es tut so weh,mama

 

12-04-2017
Gisela
IP: geloggt
am: 2017-04-12 22:26:57

für
meine Mama Reinhilde
* 31.01.0000
00.00.0000
 

Mama,
heute ist dein Namenstag "Reinhilde".
Obwohl du körperlich noch hier bist,bist du geistig
nicht mehr erreichbar.Deswegen schreib ich dir
auch hier.Vielleicht liest du es im Jenseits dann
und begreifst,was du jetzt nicht mehr verstehen
kannst.
Mama,es ist so schlimm,dich so leiden zu sehen
und nicht wirklich helfen zu können.
Ich war ein paar Tage nicht bei dir und du
denkst,ich lasse dich alleine.
Das stimmt aber nicht.
Es tut mir so weh,nicht zu dir zu können.
Aber ich bin krank und ich will dich nicht
anstecken.Ich weiß nicht,ob du das schaffen
würdest.
Gott,mach mich gesund,damit ich zur Mama
kann.
Gott,sie braucht mich doch.
Gott,du hast ihr so viel unerträglich Schweres in
ihrem Leben zugemutet.Reicht es nicht einmal ?
Gott, ich bitte dich um Gnade und Erbarmenfür
die Mama.
Gott, bitte!

 

13-02-2017
deine Tochter
IP: geloggt
am: 2017-02-13 09:42:41

für
meine Mama Reinhilde
* 31.01.0000
00.00.0000
 

Gott,
ich bitte dich um Gnade und Erbarmen für die
Mama.

 

11-02-2017
G
IP: geloggt
am: 2017-02-11 14:01:22

für
meine Mama Reinhilde
* 31.01.0000
00.00.0000
 

Mama,
du kannst es nicht mehr verstehen,dass ich nicht
zu dir komme,weil ich krank bin und dich nicht
anstecken will.
Ich weiß nicht ,was du denkst.
Du wirst mich schimpfen,aber es ist zu deinem
Besten,um dich nicht zu gefährden.
Irgendwann wirst du es begreifen.
Jetzt noch nicht.
Es tut so fürchterlich weh,wenn du denkst,dass
wir nicht gut zu dir sind.
Wir geben alles,aber es ist dir nie genug.
Es ist die Krankheit.

 

10-02-2017
G
IP: geloggt
am: 2017-02-10 16:13:40

für
meine Mama Reinhilde
* 31.01.0000
00.00.0000
 

Mama,
heut hast du Geburtstag.
Sie haben es dir im Heim schön gemacht und du
hast dich so darüber gefreut.
Du hast versucht,mir das zu erzählen,aber hast
leider wieder keine Worte mehr gefunden.
Es tut so entsetzlich weh,dich so verfallen zu
sehen.
Ich gab dich so gern,Mama.
Auch wenn es hier im Irdischen keine Besserung
mehr geben wird und du immer mehr
zerfällst,hoffe ich so sehr auf das kommende
Leben,wo alles wieder gut werden wird.
Ich hab dich gern,Mama

 

31-01-2017
G
IP: geloggt
am: 2017-01-31 21:21:13

für
meine Mama Reinhilde
* 31.01.0000
00.00.0000
 

Mama,
es tut mir leid.
Weiß nicht,was wir ändern könnten.
Ich finde keinen Frieden darüber,dass du nicht
zuhause sein kannst.

 

29-01-2017
G
IP: geloggt
am: 2017-01-29 20:06:29

für
meine Mama Reinhilde
* 31.01.0000
00.00.0000
 

Mama,heute durfte ich dir die Fingernägel
schneiden.Anstandslos,du hast dich nicht
gewehrt.
Gestern hatte ich neue Batterien in dein Hörgerät
gemacht und dir das rechte Ohr sauber gemacht.
Mama,
ich hätte nie gedacht,dass ich Körperpflege bei dir
machen könnte.
Aber es geht und es fällt mir nicht mal schwer.
Es tut mir alles so leid.
Für dich und für uns.
Ach Mama,
das hast du nicht verdient.
Es gibt keine Gerechtigkeit in diesem irdischen
Leben. Ist ja bekannt.

 

28-01-2017
G
IP: geloggt
am: 2017-01-28 18:54:08

für
meine Mama Reinhilde
* 31.01.0000
00.00.0000
 

Mama,
auch wenn du physisch noch lebst,kann ich dich
auf Grund deiner Erkrankung nicht mehr
erreichen.
Ich hab dich so lieb.Und es tut so weh,deinen
Verfall miterleben zu müssen.
Du bist so angewiesen auf unsere Hilfe,so hilflos
alleine.
Und so schwer wie es ist,so erfüllend ist es,dir
helfen zu können und zu dürfen,wenn du es
zulässt,Mama.

 

27-01-2017
G
IP: geloggt
am: 2017-01-27 23:56:36

für
meine Mama Reinhilde
* 31.01.0000
00.00.0000
 

Mama,
ich hab dich so lieb.

 

23-01-2017
deine Tochter
IP: geloggt
am: 2017-01-23 20:46:56

für
meine Mama Reinhilde
* 31.01.0000
00.00.0000
 

 

Meine Sorgen und Wünsche die ich meine Mama Reinhilde mitteilen möchte.

Diese Kerze hat angezündet. Ihre IP-Adresse 54.162.173.119 wird geloggt!

Bücher die in der Trauer helfen - Hilfe von www.trauer.org

Juliet Cassuto Rothman, selbst verwaiste Mutter und in der Trauerarbeit tätig, ist es mit diesem Buch gelungen einen durch und durch hilfreichen und einfühlsamen Ratgeber für trauernde Eltern zu schaffen. Es werden alle Aspekte der Trauersituation behandelt, z.B. der Umgang mit der Erinnerung an das Kind, mit Schuldgefühlen und auch mit der restlichen verwaisten Familie und den Verwandten. Die Trauerphasen der Eltern werden aufgezeigt und auch die Trauer von Geschwistern in verschiedenen Altersklassen wird dargestellt. Unter Berücksichtigung der verschiedensten Todesumstände versucht Rothman auf individuelle Probleme bei der Trauerbewältigung einzugehen. Auch die Frage „Wie finde ich in der Religion Trost?“ behandelt sie und beschreibt, wie man im Glauben Halt finden kann. Trauernde Eltern in jedem Alter und in jeder erdenklichen Situation werden in diesem Buch, einem sehr umfassenden aber nicht zu umfangreichen Trauerbegleiter, angesprochen. Ein wirklich erstaunliches Buch!!

 

weitere Buchtipps

(c) 2007 www.trauer.org - Alle Rechte vorbehalten.

 


ermöglicht durch: www.trauer.org - Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleitung im Internet.
Trauer.org behält sich die Streichung einzelner Texte und die Löschung des Angebots vor.
Disclaimer von www.trauer.org