Eine Kerze anzünden
Zünde eine Kerze an für Deinen geliebten Menschen
und teile ihm Deine Sorgen und Wünsche mit, damit
er sie stellvertretend für Dich Gott vorträgt.


grüss dich liebster, ich denke du weisst es eh. ich vermisse dich noch immer sehr. sicher ändert sich das auch nicht.ich habe mich so sagen es alles sehr verändert. ich lache nicht mehr so wie früher. na wenn wundert es. ich bin am besten weg verbittert zu werden. aber ich kann es nicht ändern.ich kapsle mich ab. aber für mich isst das normal. ich habe keinen grund zu lachen. ach schatz warum hast du mich hir alleine gelassen. wir wollten doch miteinander alt werden. heute ist wieder einer dieser ganz sinnlosen tage. ich weine mein herz weint um dich. mir ist als wäre ich mit dir gestorben------(was mir lieber wäre)ich liebe dich so sehr. innigst umarme und küsse ich dich. deine frau

 

27-09-2009

IP: geloggt
am: 2009-09-27 18:38:31

für
Siegfried Klemm
* 11.07.1950
17.10.2008
 

hallo liebling eigentlich ist es eh immer das gleiche das ich dir vorjammere. du fehlst mir und den kinder.aber das weisst du ja. chris het eine freundin. die würde dir taugen. die hat mit hasuhalt was am hut. ich helfe und lerne ihr kochen und backen, und sie sagt mama zu mir. das erfüllt mich mit freude .leide hat sie dich nie kennenlernen dürfen aber wir reden viel von dir. in meinen gedanken bist du ja immer. ebenso in meinen herzen.ich arbeite ja bei bernd.und da kommen viele fahrer. oft denke ich wie schön wäre es würdest du in einem dieser lkw s sitzen. aber ja ich weiss das ist unmöglich. und das tut weh. der schmerz ist grenzenlos sowie die sehnsucht nach dir. kein tag vergeht ohne dass ich weine. es ist so scheisse ohne dir. aber ich bin da und du ich hoffe dir geht es gut wo immer du jetzt auch bist. liebling achte weiter auf uns. ach ja unser grosser ist seit 2.9.2009 mitinhaber einer firma. ich weiss das macht dich ebenso stolz wie michl. also die beiden sind uns echt gelungen. ja schatz die reden auch viel von dir. auch ihnen fehlst du. aber wir halten zusammen. mein herz sei innigst umarmt und geküsst ich liebe und vermisse dich
ich ewiger treuer verbundener liebe dein schatz

 

13-09-2009

IP: geloggt
am: 2009-09-13 21:41:49

für
Siegfried Klemm
* 11.07.1950
17.10.2008
 

mein überalles geliebter Siegfried
jetzt sind es bereits 10 monate seit du gegangen bist. aber ich warte und hoffe noch immer dass mein schmerz kleiner wird. ich liebe und vermisse dich noch genauso stark. wenn nicht mehr.dur wirst es sicher wissen dass onkel erich uns auch verlasssen hat. jetzt hat oma alle ihre kinder bei ihr. nur ich bin immer noch hier ohne dir. du weisst ja auch sicher dass ich arbeiten gehe. es macht mir grosse freude. so bin ich nicht nur daheim. die wochenenden sind fatal. ach siegi du fehlst mir so sehr. manchmal denke ich es wird besser. aber das ist nur ein trugschluss. unsere söhne sind wunderbar. aber das weisst du ja sowieso. bernd ist mit kollegen wieder bei einem frächter eingeladen. ich fühle mich meist einsam und allein. keiner kann dich ersetzen. du hast eine so grosse lücke hinterlassen. wie gerne würde ich mit die streiten lachen weinen wie gerne würde ich dich küssen. ich frage mich auch heute noch warum warum du. ich liebe dich. sei geküsst gegrüsst umarmt geknuddelt unendlich küsse
in liebe deine jutta

 

22-08-2009

IP: geloggt
am: 2009-08-22 15:16:06

für
Siegfried Klemm
* 11.07.1950
17.10.2008
 

Lieber Schatz, sei umarmt und geküsst. ich schreibe dir heute wieder. aber es hat sich nicht wirklich was verändert. ich liebe dich noch immer, und du fehlst mir noch immer. das einzige was mich ein wenig aufbaut ist die arbeit im büro. aber am abend weine ich. aber was soll ich dir schreiben du weisst ja eh alles. ich weiss dass du auf mich achtest. bitte mache so weiter. chris hat seine erste prüfung bestanden. ich bin so stolz auf ihn. du sicher auch. und vernd geht in die selbstständigkeit. auch das macht uns beide stolz. ich versuche mich nicht daheim zu verkriechen, das würdest du nicht wollen. das weiss ich. ja siegi so vergeht ein tag nach dem anderen. und oft stelle ich mir immer wieder die frage WARUM. bald ist vatertag. die buben leiden das weiss ich. wir können es drehen und wenden wie wir wollen. du fehlst uns. siegi ich liebe dich. du warst der beste ehemann. ich liebe liebe liebe dich. ich drücke dich ganz fest und küsse dich in treuer liebe deine jutta

 

08-06-2009

IP: geloggt
am: 2009-06-08 00:20:07

für
Siegfried Klemm
* 11.07.1950
17.10.2008
 

Servus mein Herz!
heute ist wieder ein beschiessener tag. die sehnsucht nach dir ist wieder sehr gewaltig. ich versuche mich zwar immer abzulenken. aber siegi du bist in meinen gedanken in meinem herzen und fühlen ständig presänt. ich würde es auch gar nicht anders wollen. aber oft denke ich mir zerreisst mien herz oder was noch davon übrig ist. du fehlst mir nach wie vor. ich bin bei bernd im büro. die arbeit macht viel spass . es tut gut etwas zu tun. ich gehe auch ziemlich viel spazieren. aber alles ohne dir. und das ist schlimm. ich weine auch wieder sehr sehr viel. aber es gibt kein zurück. ich hoffe dir gefällt auch dein grabstein. es war schlimm deinen namen darauf zu lesen. ach siegi wann darf ich endlich bei dir sein???????so wie jetzt habe ich mich schon einige zeit nicht mehrr gefühlt. aber scheinbar kommt dieser grenzenlose schmerz immer und immer wieder. auch diese quälende frage taucht immer wieder auf. ich denke oft wie schön wäre es wenn....aber du bist nicht da. zumindest nicht sichtbar. siegi passe auf mich bitte weiter auf. ich liebe dich so sehr dass es fast weh tut
in ewiger und treuer liebe
dein schatz

 

18-05-2009

IP: geloggt
am: 2009-05-18 09:32:36

für
Siegfried Klemm
* 11.07.1950
17.10.2008
 

Grüss dich mein lieber schatz. wie du sicher weisst arbeite ich jetzt bei bernd im büro. du weisst ja ein pc und ich. aber es wird schon. ich schreibe rechnungen, mache ablage na eben büroarbeit. ich höre immer wie du gesagt hast "komm ich zeig dir dies und jenes am pc" und ich hatte kein grosses interesse. wie sehr würde ich mir wünschen du könntest mir noch dies und jenes zeigen. ach schatz ich vermisse dich noch immer. in der arbeit weine ich nicht. aber abends. ja da ist es schlimm. was gäbe ich dass du wieder da bist. ursi geht auch wieder arbeiten. im mai mache ich das zimmer fertig.schön du wärst dabei. so muss ich es alleine benutzen. leider.ja mein schatz ich bin immer froh wenn wieder ein tag vorbei ist. mir dir war alles viel schöner bunter. ich liebe dich siegi. vergiss mich nicht. in liebe deine jutta

 

22-04-2009

IP: geloggt
am: 2009-04-22 20:38:13

für
Siegfried Klemm
* 11.07.1950
17.10.2008
 

mein liebster
heute schreib ich dir endlich wieder. am ostersonntag waren wir bei martina. die macht roswitha auch sorgen. aber du kennst ja alle. du weisst was da immer los ist. dienstag habe ich fleissig für unsere buben wäsche gewaschen. und am mittwoch bis weiss noch nicht wie lange arbeite ich bei bernd im büro. es macht freude. so weine ich nicht den ganzen tag. aber ich vermisse dich noch immer. das wird immer so sein. unser sohn leistet grossartige arbeit. ich bin stolz auf ihn- und chris meistert seine schule. tja die ist auch nicht einfach. aber er wird es schaffen. auch dir zuliebe. siegi es wäre so schön wenn ich mein leben noch immer mit dir teilen könnte. manchmal verstehe ich es immer noch nicht. werde es auch nie verstehen. ich hoffe der schmerz wird wann weniger. ich liebe dich sei umarmt und geküsst deine jutta

 

16-04-2009

IP: geloggt
am: 2009-04-16 22:24:45

für
Siegfried Klemm
* 11.07.1950
17.10.2008
 

hallo mein schatz
heute war robert da. er malt das zimmer aus welches wir als shlafzimmer machen wollten. jetzt habe ich es dann als solches. aber alleine. ohne dir.das tut weh. robert redet noch sehr viel von dir.dem fehlst du auch. ja mein schatz du hast eine lücke hinterlassen. und die kann keiner füllen.roswitha ursi waren auch da. und am abend die jungs. jetzt steht ostern vor der türe. und keiner freut sich darauf. ach siegi was soll aus uns allen werden ohne dich.ich selbst komme mir vor als würde ich mich im kreis drehen.nichts wird besser. aber ich denke du wirst mir immer fehlen. alle sagen der schmerz wird leichter. ich warte ab. ostersonntag fahren wir zu martina. siegfried ich liebe dich du fehlst mir so sehr. ich denke irgendwann wirst du mich wieder im arm halten. vergiss mich nicht. ich liebe dich dein schatz

 

31-03-2009

IP: geloggt
am: 2009-03-31 22:23:09

für
Siegfried Klemm
* 11.07.1950
17.10.2008
 

servus mein schatz
ich hoffe dir geht es besser als mir. ich habe wieder so eine scheiss phase. ich bin tief traurig nur am weinen. es ist alles so leer und einsam ohne dir. du hast gar keine ahnung wie sehr du mir fehlst. ich frage mich wozu lebe ich hier noch. ich fühle nur kälte. manchmal erfasst mich angst wie ich alles ohne dir schaffen soll. im moment sehe ich wieder gar keinen sinn zu leben. aber das leben geht weiter. jeden tag komme ich dir ein stück näher.schatz ich liebe dich so sehr und ich vermisse dich so sehr. wir wollten gemeinsam alt werden. jetzt werde ich es alleine. die wohnung ist so leer. ich bin unendlich traurig.
sei geküsst deine jutta

 

30-03-2009

IP: geloggt
am: 2009-03-30 16:48:56

für
Siegfried Klemm
* 11.07.1950
17.10.2008
 

grüss dich mein süsser
heute war der erste warme frühlingstag. für alle war er schön, ich war unendlich traurig. jabe mich an unsere gemeinsamen ersten frühlingstage erinnert. mein liebster wie sehr du mir fehlst. ich kann es gar nicht beschreiben oder in worte fassen.es tut noch immer sp verdammt weh. auch die frage WARUM taucht immer wieder auf. vorgestern war jürgen da.er ist ein guter freund aber das weisst du ja. chris hat am montag wohnungsbegehung. ich hoffe so sehr dass alles klappt.in der schule ist er brav. bernd ist auch oft da. auch unseren jungs fehlst du so sehr. ach siegi was würde ich alles tun wenn du nur wieder da sein würdest. so richtig meine ich. ich weiss schon dass du auf uns achtest.ich würde dich so gerne unarmen und küssen. liebster was soll ich hier ohne dir.ich finde keine antwort. das leben geht weiter aber ganz ganz anders als vorher. nichts sit so wie es einmal war. und es war so schön mit dir zu leben. aber leider zu kurz. kanpp 24 jahre waren wir verheiratet. so betrachtet wirklich viel zu kurz. das leben war schön mit dir.es tut so weh.ich liebe dich nach wie vor daran wird sich auch nichts ändern und ein anderer mann kommt nicht in frage du warst der beste ehemann und papa. wir lieben dich schatz- deine traurige dich liebene frau

 

28-03-2009

IP: geloggt
am: 2009-03-28 23:34:24

für
Siegfried Klemm
* 11.07.1950
17.10.2008
 

mein geliebter schatz
heute schreibe ich dir wieder. aber er sind nur sorgen die ich dir anvertraue. karl liegt auch schon wieder im krankenhaus. silia geht es auch nich gut. unsere söhne sind lieb und brav. und mir mir fehlst du nach wie vor. ich verkrafte es nicht dass du gegangen bist. ich weine noch immer. hast du mama schon getroffen. ich hoffe doch. auch sie fehlt mir so sehr.ich bin ganz auf mich alleine gestellt. aber ich werde es schaffen.sollst ja stolz auf mich sein. siegfried ich liebe dich noch immer so sehr. daran wird sich nie etwas ändern. ich bitte dich pass auf uns auf. ich liebe dich deine jutta

 

24-03-2009

IP: geloggt
am: 2009-03-24 19:20:07

für
Siegfried Klemm
* 11.07.1950
17.10.2008
 

mein geliebter schatz, heute schreibe ich dir nach einiger zeit wieder. ich lebe eigentlich falsch ich atme ich funktioniere ich rede ich weine aber ich lache nicht. oder nicht viel. mein herz ist nach wie vor schwer. ich versuche zu verstehen.ich sehe keinen sinn darin dass du gegangen bist. wozu ich hier alleine zurückbleiben musste weisst nur du und gott. ich denke doch dass du mich behütest und beschützt.du fehlst mich nach wie vor. schatz, du bist und bleibst meine ganz grosse liebe. ich bin in gedanken immer bei dir. die jungs sind brav und lieb. aber das weisst du ja sowieso. auch ihnen fehlst du noch immer sehr. ich glaube daran wird sich auch nichts ändern. du warst ja immer ein aussergewöhnlich guter papa, und natürlich der beste und liebste ehemann. es tut noch immer sehr sehr weh. aber der schmerz wird nie vergehen. siegi vor dem einschlafen bist du der letzte gedanke. beim aufstehen der erste gedanke.ich hoffe dir geht es gut. das wünsche ich mir. ich liebe dich von ganzen herzen. sei geküsst und innigst umarmt dein schatz

 

19-03-2009

IP: geloggt
am: 2009-03-19 22:21:23

für
Siegfried Klemm
* 11.07.1950
17.10.2008
 

mein überalles geliebter schatz,
meine trauer will einfach kein ende nehmen.heute wurden alles sachen du weisst schon krankenbett rollstuhl lifter von mama abegeholt. das zimmer sort wo ihr bett stand ist sowas von leer. ich weine nur noch. warum wurde ich von dir und mama verlassen. ich bin so alleine. mein ganzes leben verändert sich. so wollte ich es nicht. wir wollten gemeinsam alt werden.ich weine um mama. ja sie war alt. aber meine mama.ich hoffe euch beiden geht es gut. das wünsche ich mir so sehr. vielleicht schafft ihr es auch aucf mich aufzupassen. ich denke mir halt immer du bist bei mir und siehst was ich mache. aber mein leid wird nicht erträglicher. siegi ich liebe dich so sehr. du fehlst mir ich habe so grosse sehnsucht nach dir. und mama fehlt mir so sehr.schatz jeder tag der vergeht bringt mich ein stück näher zu dir.sei geküsst umarmt in liebe diene jutta

 

11-03-2009

IP: geloggt
am: 2009-03-11 22:13:05

für
Siegfried Klemm
* 11.07.1950
17.10.2008
 

Liebe Jutta,

ich bin in Gedanken bei Dir, ohne viele Worte. Ich weiss nicht was ich dir in dieser Situation sagen soll, einfach nur schweigen, wäre ich bei Dir würde ich dich einfach in die Arme nehmen.

Aber sei froh, dass deine Mama nicht leiden musste. Sie ist sicherlich jetzt bei Siegi und die haben bestimmt schon eine kleine party gefeiert gestern. Aber leider halt ohne uns. Aber wir werden es nachholen.

Liebe Jutta, schreibe mich immer an wenn dir danach ist.

lg. Elli

 

08-03-2009

IP: geloggt
am: 2009-03-08 18:12:03

für
Siegfried Klemm
* 11.07.1950
17.10.2008
 

mein geliebter schatz, ich hoffe meine mama ist bei dir. es tut so weh . jetzt habe ich auch meine mutter verloren. ich weiss zur zeit gar nicht wie es weitergehen soll. warum habt ihr mich verlassen.ich liebe euch doch. schatz ich vermisse dich so sehr. du hättest mich trösten können. ich fühle mich so einsam und alleine. die jungs sind auch sehr traurig. du weisst ja wie sehr sie ihre oma geliebt haben. wir waren am nachmittag noch bei ihr. und doch bin ich froh dass sie nicht lange leiden musste. ich bin nur noch am weinen. ich denke mein leben wird nie wieder glücklicher. siegi, ich liebe dich deine jutta

 

08-03-2009

IP: geloggt
am: 2009-03-08 00:20:52

für
Siegfried Klemm
* 11.07.1950
17.10.2008
 

mein geliebter schatz, heute musste ich für mama die rettung rufen. ich dachte sie erstickt. ich war so hilflos und verzweifelt. in solchen situationen bist du mir immer hilfreich zu seite gestanden. ach liebster wie sehr fehlst du mir. ich bin traurig dass ich dass alles alleine durchstehen muss. ich weiss schon du achtest auf mich. und doch habe ich grosse sehnsucht nach dir. mit ursi habe ich heute auch geredet. sie versucht mich immer zu trösten,aber schatz durch diese trauer muss ich alleine.da kann mir keiner helfen.du glaubst gar nicht wie sehr öde und schlimm manche tage sind. an manchen tagen denke ich das schlimmste ist überstanden. dann kommt wieder der grosse hammer. alles ist beim alten. das leid die trauer die sehnsucht.wirklich dieses gefühlschaos ist nicht lustig. ich versuche ja das die lebensfreude wieder kommt. aber es gelingt nicht so wirklich. und ständig andere sorgen, mit mama meiner schwester. nur unsere kungs sind super. die sind echt brav. was bei bernd abgeht mit jenny ist auch nicht witzig. die hat sich total zu ihren nachteil verändert. trautig aber wahr. siehst du und schon wieder fehlst du. die burschen reden auch stöndig von dir.aber das ist doch klar du warst der beste papa. ich bin wirklich dankbar dass du mein mann warst noch bist,für mich kommt kein anderer mehr ich frage. du warst und bist meine grosse liebe so ist es und so bleibt es.schatz ich vermisse dich.danke für die schönen jahre in liebe deine jutta

 

04-03-2009

IP: geloggt
am: 2009-03-04 23:58:06

für
Siegfried Klemm
* 11.07.1950
17.10.2008
 

servus,mein liebster
ich schreibe heute wieder. aber du weisst ja sicher sowieso wie es mir geht.es hat sich nichts verändert,schatz du fehlst mir nach wie vor. die tage vergehen.der schmerz sitzt tief. egal was ich mache in gedanke bin ich immer bei dir. ich weiss nicht wie oft ich mir die frage gestellt habe WARUM du.die sehnsucht nach dir wird immer grösser die liebe zu dir auch.oft denke ich wie soll ich diesen tag überstehen.aber irgendwie gelingt es immer. meine freundinnen sind auch für mich da. ja und unsere kinder. schatz auf die beiden können wir wirklich stolz sein. bern hat gesagt wir haben sie zu gut erzogen. natürlich fehlst du ihnen. wir reden sehr viel von dir.die beiden vermissen dich auch sehr stark.jeder feiertag ist eine qual für uns.martina ist echt lieb. und leonie ist schon fest am laufen und sie redet schon viel. am wochenende holt mich roswitha. da bin ich zwei drei tage bei ihnen. ach schatz wie schön wäre es wenn wir alles noch gemeinsam erleben könnten. aber du bist ohne mir gegangen. es tut noch immer so verdammt weh.ich glaube der schmerz vergeht nie. ich liebe dich und das wird immer so sein. bitte habe ein auge auf mich und die kinder. wir liebe dich..immer immer immer
sei geküsst und umarmt deine dich liebende traurige jutta

 

02-03-2009

IP: geloggt
am: 2009-03-02 22:26:25

für
Siegfried Klemm
* 11.07.1950
17.10.2008
 

mein lieber lieber schatz
leider konnte ich dir einige tage nicht schreiben, weil mein monitor kaputt ist. heute haben wir einen neuen gekauft. und jürgen hat den sofort angeschlossen.es ist noch immer der grosse schmerz in mir, mein schatz.du fehlst mir einfach. ich weine noch immer viel. manchmal denke ich es wird besser. aber dann ist es doch wieder schlechter. ich weiss nicht ob es jemals besser wird. kann es mir nicht vorstellen denn du fehlst mir heute und bis zu dem tag an dem ich wieder bei dir sein darf. wenn es nur nicht zu lange dauert.ich versuche ja mein leben ohne dir zu ordnen, aber es ist so verdammt schwer. du warst mein halt .schatz ich liebe dich so sehr.ich vermisse dich.morgens bist du mein erster abends mein letzter gedanke.immer wieder denke ich wie schön wäre es wenn.....aber das gibt es leider nicht mehr.alles muss ich num alleine umternehmen.und es macht einfach keinen spass. siegi wann darf ich endlich wieder bei dir sein. sei geküsst und umarmt in liebe deine jutta

 

26-02-2009

IP: geloggt
am: 2009-02-26 17:17:04

für
Siegfried Klemm
* 11.07.1950
17.10.2008
 

grüss dich mein liebling
heute war ich bei ursi frühstücken.die hat es auch nicht leicht.aber es immer das selbe du fehlst mir halt so sehr.ich weiss oft gar nicht wie ich die zeit rumbringen soll so ganz ohne dir.schatz uch frage mich immer und immer wieder warum bist du ohne mir gegangen.du wusstest doch dass ich mich ohne dir verloren fühle.warum, schatz warum.weisst du manchmal denke ich oder träume du würdest wieder kommen und alles wäre nur ein böser albtraum gewesen.doch die realität ist anders, ich weiss. mein herz ich liebe dich so sehr deine jutta

 

19-02-2009

IP: geloggt
am: 2009-02-19 16:25:57

für
Siegfried Klemm
* 11.07.1950
17.10.2008
 

grüss dich mein schatz,
ich bin wieder mal traurig. wie könnte es anders sein. du fehlst mir. die tage vergehen. meist ist jeder tag gleich. einsam trostlos traurig ohne dir. ich hoffe ich muss nicht allzu lange hier alleine ohne dir sein.ich gehe zwar raus spazieren lesen fernsehen . aber so richtig interesse habe ich an nichts. es plätscher eebn an mir vorbei. was gäbe ich bei dir zu sein. ständig muss ich an dich denken. der letzte gedanke abends bist du der erste morgens bist du. warum bist du ohne mir gegangen.wir wollte doch gemeinssam alt werden. jetzt bin ich alleine hier.schatz ich liebe dich heute und immer in liebe deine jutta

 

18-02-2009

IP: geloggt
am: 2009-02-18 14:47:51

für
Siegfried Klemm
* 11.07.1950
17.10.2008
 

servus mein herzallerliebster
heute vor vier monaten bist du von uns gegangen. ich weiss nicht wie ich die zeit hinter mich gebracht habe. und ich weiss auch nicht wie ich sie weiter hinter mich bringen werde.im moment erscheint wieder alles so sinnlos.keine frage du fehlst uns. heute ist die sehnsucht nach dir wieder ganz besonders gross.siegi was gäbe ich für eine umarmung von dir. an einen kuss gar nicht zu denken.mir dir ging die hälfte meines herzens. die ander ist sehr krank vor kummer trauer und leid. ich weiss dass es dir sicher gut geht.das ist schön.das tröstet mich ein wenig.was soll ich dir schreiben oder sagen. du warst immer für uns da. ich kennen keinen besser mann als dich. vieles war so selbverständlich.und das fehlt so sehr. ich kann es immer noch nicht fassen dass du nie mehr zu türe hereinkommst und sagst"hallo schatz"wie ich das vermisse.dein lachen dein herzhaftes lachen. nie wieder darf ich es hören. siegi glaub mir ich wusste nicht dass ein mensch soviele tränen hat. jetzt leider weiss ich es.elli hat ihren gerd auch so gleliebt und liebt ihn immer noch. mit ihr teile ich meinen schmerz. auch sie ist untröstlich.aber irgendwie schaffe ich es. du sollst ja stolz sein da oben auf mich. unseren söhnen fehlst du sehr. chris wollte dich was fragen bernd wollte rat von dir.so wie immer eben. ich danke dir lieber schatz dass ich 24 wunderbare ehejahre mit dir haben durfte.für mich viel zu kurz.du bist viel zu früh gegangen. mein liebster ich bewahre unsere liebe immer in meinen herzen. sei geküsst und umarmt deine jutta

 

17-02-2009

IP: geloggt
am: 2009-02-17 15:44:04

für
Siegfried Klemm
* 11.07.1950
17.10.2008
 

mein liebster schatz es tut noch immer so verdammt weh.ich frage mich immer warum hast du mich hier gelassen.in elli habe ich eine freundin gefunden die hat mir wieder mal geholfen aus diesen schwarzen loch zu kommen .ständig frage ich mich warum warum bist du gegangen. ich glaube nicht dass du es freiwillig gemacht hast. nie hättest du mich hier gelassen. ich weiss avber auch dass du auf mich und unsere kinder aufpasst.das ist ein wenig tröstlich zu wissen dass du auf uns achtest. chris ist recht fleissig in der schule. und bernd arbeitet hart. vielleicht wird er sogar geschäftsführer. bernd sagte zu mir dass wir sie sehr gut erzogen haben. und er meinte auch ich sei lieb. das hat gut getan. den ebeiden fehlst du natürlich sehr. aber du hast ihnen viel mitgegeben.ach, schatz ich liebe dich so sehr. ich habe oft so grosse sehnsucht, dass es schon fast weh tut. ich hoffe dass du wo du auch bist glücklich bist und dass es dir gut geht. das wünsche ich mir so sehr.ich liebe dich und ich schreibe dir bald wieder. in unendlicher liebe deine jutta

 

16-02-2009

IP: geloggt
am: 2009-02-16 21:01:55

für
Siegfried Klemm
* 11.07.1950
17.10.2008
 

Lieber Siegi,

ich habe dich leider nicht persönlich gekannt, aber ich habe deine Frau kennengelernt und wir beide werden es gemeinsam schaffen. Wir helfen uns gegenseitig und ihr beiden müsst euch da oben keine Sorgen machen, wir werden Euch vertrauen.

 

16-02-2009

IP: geloggt
am: 2009-02-16 18:25:34

für
Siegfried Klemm
* 11.07.1950
17.10.2008
 

 

Meine Sorgen und Wünsche die ich Siegfried Klemm mitteilen möchte.

Diese Kerze hat angezündet. Ihre IP-Adresse 3.95.63.218 wird geloggt!

Bücher die in der Trauer helfen - Hilfe von www.trauer.org

Markus Pletz : Wege der Trauer
Gerstenberg Verlag , ISBN: 3-8067-2647-0

Der ehemalige Krankenpfleger Markus Pletz hat in seinem wunderschönen Bildband zwei Dinge vereint. Zum einen schafft er es viele unterschiedliche Menschen mit unterschiedlichen Verlusten zusammen zu bringen und zum anderen hat er auch ihre Erinnerungen und ihren Weg der Trauer auf seinen wunderschönen Fotos zum Ausdruck gebracht. Die aussagekräftigen grossformatigen Fotos werden von kurzen Interviews begleitet, die Markus Pletz einfühlsam und mit viel Gespür für die Situation der Trauernden und ihren grossen Verlust geführt hat. Dieses Buch ist für jeden geeignet, der einen Menschen verloren hat - es zeigt, dass es ein Leben nach diesem schweren Verlust gibt und dass es in diesem neuen Leben auch immer einen Platz für den geliebten verlorenen Menschen geben wird. Dieses Buch ist ein Kunstwerk in Wort und Bild!

 

weitere Buchtipps

(c) 2007 www.trauer.org - Alle Rechte vorbehalten.

 


ermöglicht durch: www.trauer.org - Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleitung im Internet.
Trauer.org behält sich die Streichung einzelner Texte und die Löschung des Angebots vor.
Disclaimer von www.trauer.org