Rezension

Gabriele Gérard : Florian, geb. 1976 Trauer die bleibt
Transit Buchverlag , ISBN: 3-88747-192-X

Dieses Buch ist ein Zeugnis einer wunderschönen und innigen Beziehung zwischen Mutter und Sohn einer Beziehung, die ewig ist. Doch nun ist es keine ganz einfache Beziehung mehr, denn Florian ist gestorben. In diesem Buch findet sich der Briefwechsel zwischen Mutter und Sohn, als Florian in Dublin war und dort seinen Zivildienst abgeleistet hat und auch die Briefe von Frau Gérard an ihren toten Sohn. Voller Trauer und Liebe schildert sie den Moment als sie die schreckliche Nachricht erhält, die Beerdigung und die Zeit nach Florians Tod bis in die Gegenwart. Immer wieder schreibt sie voller Dankbarkeit von den vielen Zeichen, die ihr Florian schickt und sie erzählt von ihren Ritualen, die sie in ihrer schweren Trauer trösten. Ein sehr bewegender Teil des Buches sind auch die Tagebücher zur Zeit seiner Geburt, die Florian zu seinem 22. Geburtstag geschenkt bekam. Was man im Buch immer wieder spürt, wird auch im Titel deutlich Florian, geb. 1976 Florian lebt weiter, in diesem Buch, in den Briefen seiner Mutter und im Herzen seiner Familie. Frau Gérard hat eigens für Florian eine wunderschöne Internetseite erstellt. Sie finden sie unter www.trauer-um-florian.de Bitte beachten Sie unseren Disclaimer .

Fenster schließen

(c) 2004 Katholische Erwachsenenbildung Koblenz
Alle Rechte vorbehalte. Kein Abdruck ohne vorherige schriftliche Genehmigung.